Cromapur-Isolierung 41963 - 10 Liter

Artikelnummer: C41963-10

Cromapur Isolierung, transparent, für MDF und für Exotenhölzer, insbesondere als Untergrund für die Polyester-Lackierung.

MV: 10:1 mit Cromapur-Härter 48008 (bitte separat bestellen))

Kategorie: Füller/Grundierungen


Preise sichtbar nach Anmeldung
sofort verfügbar


Cromapur Isolierung 41963

CHARAKTERISIERUNG 2K-PUR Isolierung, transparent, schnell trocknend.

EINSATZGEBIET Zur Beschichtung von Exotenhölzern, zur Vermeidung von

Haftungsproblemen oder Flecken. Zur Isolierung von MDF sehr

gut geeignet. Haftvermittler für Grundierfolien.

PHYSIKALISCHE KENNDATEN

Festkörpergehalt 22% (+/- 2)

Viskosität 12?? (+/- 2) DIN 53211 / 4mm / 20°C

Dichte 0,95 g/ml (+/- 0,05)

Theoretische Ergiebigkeit 8 - 9 m²/kg (ohne Spritzverlust)

ZUBEREITUNG

41963 Cromapur Isolierung 100 Gewichtsteile

48008 Cromapur Härter 5 / 10 Gewichtsteile

v47000 Cromapur Verdünnung max. 30 Gewichtsteile

EIGENSCHAFTEN DES ANGEMISCHTEN PRODUKTS

Viskosität der Mischung 12'' (+/- 2) DIN 53211 / 4mm / 20°C

Festkörpergehalt der Mischung 22% (+/- 2)

Topfzeit bei 20°C 6 Std.

VORBEHANDLUNG

Untergrund muss sauber und staubfrei sein

Holzschliff Körn. 150 - 180

VERARBEITUNG

Vor Verarbeitung gut aufrühren

Spritzen: Becherpistole / Airless / Airmix,

Gießen (siehe Anmerkungen)

80 - 100 g/m² pro Auftrag

SYSTEMBEISPIELE

Beispiel 1

Untergrund verschiedene Exotenhölzer

Egalisierung

Beize

Haftgrund 41963 Cromapur Isolierung

Grundierung 41917 Cromapur Grundierung

Decklackierung 455089 Cromapur Hochglanzlack

ANMERKUNGEN

Die Härterzugabe von 5% ist im allgemeinen ausreichend, bei besonders schneller Trocknung kann auf 10%

erhöht werden. Je nach Holz kann es notwendig sein mehrere Schichten zu applizieren. Nach einer

Zwischentrocknung von 30 min. kann ohne Schliff die nächste Schicht aufgebracht werden. Wird mit

lösemittelhaltigen Lacken weitergearbeitet kann nach einer Zwischentrocknung von 30 min. naß in naß, ohne

Schliff die nächste Schicht aufgebracht werden. Wird mit Polyester weitergearbeitet ist eine Zwischentrocknung

von mind. 3 h notwendig. Nach einer Trocknung von 8 Stunden muss ein sorgfältiger Lackschliff erfolgen, um

eine ausreichende Haftung sicherzustellen. Bei Gießverarbeitung ist eine Wartezeit von ca. 30 min. bis zur

Stabilisierung des Gießvorhangs zu beachten. Beim Einsatz als Haftvermittler für Grundierfolien ist auf Grund der

Vilezahl marktgängiger Produkte eine Vorabprüfung empfehlenswert.

FILMEIGENSCHAFTEN

EN 71 Teil 3 Schwermetallgrenzwerte werden unterschritten

DIN 53160 entspricht Speichel- und Schweißechtheit

formaldehydfrei


Inhalt: 10,00 l

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.